M13: Ganz schön weit… und irgendwie dunkel

Dunkel ist nicht gerade ideal, wenn man über unbeleuchtete Feldwege läuft. Trotz Stirnlampe. Nur so zur Info, nä?

Ich hatte mir für heute eine schöne kleine Barfuß-Einheit vorgenommen, damit ich morgen nochmal so einen richtigen 2-Stunden-Dauerlauf hinlegen kann. Und was mach ich? Irgendwie hab ich die Entfernungen heute mal andersrum falsch eingeschätzt und so wurden aus geplanten 8 heute irgendwie 12km. An sich kein Beinbruch, aber ich war in Barfuß-Schuhen unterwegs und da wurden die letzten Kilometer echt anstrengend. Als ich merkte, dass meine Planung hinfällig ist, habe ich schon mal einen Kilometer im Gehtempo eingelegt, die anderen hatten in etwa 6:15 min/km Pace.

Das Laufen an sich war eigentlich auch echt gut, nur zu viel fürchte ich, im Moment habe ich gerade das Gefühl die Karte der Schmerzen braucht morgen früh ein Update, aber mal schauen. Die Strecke war auch an sich ganz cool, hab mich nur einmal kurz verfranst (wo kein Weg ist, sollte man auch nicht versuchen, sich einen zu suchen, lieber gleich außen rum) und am Ende war es halt echt dunkel. Wenn ich morgen laufen sollte, werde ich diese Gegend Richtung Oyter See mal näher erkunden.

Ansonsten: neue Schuhe jetzt, nä?
Und: neues Hörbuch jetzt, nä? (10 Stunden Material, das hält wenigstens bis nächste Woche vor)

Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.