M13: Kalter Wind…

Meine Fresse, ein verschissen kalter Wind da draußen. Ursprünglich hatte ich für heute eine längere Strecke geplant, aber auf dem Deich hat mich eine eiskalte Böe einfach mal nen Meter neben meine Spur gesetzt und als ich dann die voll Ladung Wind auch noch von vorne abbekommen hatte, hab ich beschlossen, zu improvisieren.

Somit sind es 9km geworden, die ersten 7 mit ziemlich gleichmäßigem 6:10 min/km Pace, der achte volle Rakete Tempo mit 5:10 min/km und der letzte auslaufen. Somit war ich 56 Minuten unterwegs und bin absolut zufrieden mit dem Training. Ich hoffe, dass Wind nachlässt und ich morgen eine längere Strecke angehen kann. Ich hatte meine Sit-ups, Push-ups und Squats heute vor das Training gelegt, um schon ein wenig wärmer in die Kälte zu gehen, aber nach dem Training fühlte ich mich so gut, dass ich meine Sit-Up und Push-Up-Rekorde noch schnell überboten habe.

Kinners, ich fühl mich gut (auch wenn ich erst um halb acht im Bett war…). Jetzt lecker essen, morgen arbeiten und dann trainieren. Fleisch ist mein Gemüse ist jetzt leider vorbei, muss morgen mal ein neues Hörbuch raussuchen.

Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.