M13: MdRzA Koppeltraining

Ich konnte nach meinem Lauf gestern gut schlafen und war heute schon früh wach, sogar ein paar Minuten vor meinem frühen „Fahrrad-Wecker“. Also hab ich mich aufs Radel geschwungen und die kalte Morgenluft genossen. Ziemlich blöde Situation eigentlich gerade, morgens ist es doch ziemlich kalt, abends mit dem Sonnenschein ganz schön warm. Ich bin gemütlich gefahren heute, wollte mich nicht abkämpfen, das Wochenende war hart genug.
Auf dem Rückweg, der sich anfangs echt schwierig mit all dem Wind gestaltete, kam mir aber eine Idee: Koppeltraining! Also zuhause nur schnell das Rad in den Keller geschoben, Hose und Schuhe getauscht und schnell wieder raus zum Laufen. Ich wollte bewusst nur eine kleine Runde laufen, die Vorbelastung war groß genug, so sind es dann 5km mit 5:30 min/km Pace geworden. Über die Distanz hinweg habe ich die Geschwindigkeit sogar leicht steigern können, alles tutti. Schön war’s, anstrengend war’s auch. Jetzt ein bisschen Ruhe, noch eine Schwimm- und eine Laufeinheit, dann geht’s Sonntag rund. Ich will deutlich unter 2 Stunden bleiben, 1:50 wär ein Träumchen…

Markiert mit , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.