M13: Versorgungstest

Sonntag habe ich ja trotz super Bedingungen die 30km nicht ganz voll gemacht, das hat irgendwie an mir gekratzt und so musste ich das heute nachholen. Wie gerufen kam da heute meine Lieferung von Karstadt, bei denen ich dank Gutschein relativ günstig High5-Gels bestellt habe. Das High5-Gel ist echt super angenehm, da es recht dünnflüssig ist, gerade im Training ist das natürlich ideal, da man nicht unbedingt mit Wasser nachspülen muss. Zudem sollen das Gel sehr gut verträglich sein, auch bei hoher Intensität.

Nachdem der Tag sonst so grau und kalt daher kam, sah es nachmittags, als ich los gelaufen bin echt schön aus, zwar nciht wirklich warm, aber sonnig. Die ersten Kilometer waren ziemlich müßig und ich habe mehr fach überlegt, eine deutlich kürzere Runde zu drehen, irgendwie war ich auch furchtbar müde und hatte mittags noch ein kleines Nickerchen eingelegt. Als ich nach 14 Kilometern aber wieder am Deich ankam, vielleicht so 4km von zuhause entfernt, da dachte ich mir, wird schon passen, läufst halt weiter, Heavy. Kurz darauf habe ich mir das erste Gel reingezogen, klappte auch gut, da klebt nichts, es lässt sich gut schlucken und der Magen hatte auch nichts zu meckern. Also bin ich immer weiter gelaufen und habe mir dann nach 22 Kilometern das zweite Gel gegönnt, wieder super. Übrigens: ja, meinen Müll nehme ich natürlich mit und lasse ihn nicht fallen. In Oberneuland merkte ich dann, dass mein Weg eindeutig zu kurz geraten ist, wenn ich so laufe, bin ich nach 26km zu Hause. Also noch einen kleinen Schlenker eingebaut, und noch einen und als ich dann noch einen Richtung Tenever eingelegt habe, sagte runtastic endlich, dass 29km rum wären, also Endspurt nach Hause, wo ich nach 30,6km mit einem Tempo von 6:12 min/km ankam.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Training, auch wenn der Puls durchschnittlich 5 Schläge höher lag als Sonntag bei gleicher Pace. Freitag kommt noch einmal ein Halbmarathon in WK-Tempo und am Wochenende noch ein kürzerer Tempolauf. Ab nächster Woche dann nur noch kleine regenerative Läufe, Ausgleichssport und viel Ruhe.

Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.