Moorrock

Nachdem ich Freitag aufgrund akuten Muskelkaters nicht mehr zur 90er Party im Modernes bin, habe ich Samstag mal dafür mal wieder was echt außergewöhnliches erlebt. Ich war bei Stefan in Oldenburg, mit dem ich dann in Gellen auf dem Moorrock-Festival war. Als er mir „kleines Festival“ ankündigte erwartete ich irgendwie etwas anderes. Moorrock ist eine zu groß geratene Gartenparty mit echt netter Live-Musik, ziemlich alternativ, aber wirklich unterhaltsam. Hat jedenfalls echt Laune gemacht, auch wenn ich wohl schon lange nicht mehr so viel passiv zugekifft wurde… Aber hey, läuft!

Leider keine Fotos, da mein Telefon unterwegs dachte, Akku wird überbewertet. Egal, geistige Eindrücke und so… Kraaaaass

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Moorrock

  1. Stefan sagt:

    Dito keine Fotos. Ergänzend wollte ich nur hinzufügen, daß den Veranstaltern gerüchteweise der Andrang mittlerweile zu groß wird – wohl auch, weil die – äh… sanitären Anlagen von der Menge überfordert sind. Aber uns werden die schon noch verkraften.